Diakonie­stationen Kassel

Auftraggeber

Ev. Stadtkirchenkreis Kassel

Projekt

Teilumbau des Gemeindezentrums Unterneustadt für die Diakoniestationen

Leistungen

Farbkonzept, Mitarbeit bei Möblierung, Licht, Beschilderung, Baubetreuung

Entwurf und Realisierung

2009 bis 2010

Zwei Einrichtungen unter einem Dach II

Das alte Gemeindehaus an der Unterneustädter Kirche wurde teilweise für die Diakoniestationen Kassel umgenutzt: für Büros, als Anlaufstelle für die mobilen Pflegeteams, und für Beratungen. Die Räume im Erdgeschoss, die ebenfalls renoviert wurden, reichten nicht aus, deshalb wurden auch die Räume im Obergeschoss ausgebaut. Wegen der Dachschrägen war ein gute Platzausnutzung erforderlich, außerdem war ein ansprechendes Erscheinungsbild für die Akzeptanz notwendig.
Eine farblich harmonische, aber trotzdem ungewöhnlich Gliederung am Boden überspringt die Raumgrenzen, die Wandgliederung betont die geraden Wandabschnitte und lenkt von den Dachschrägen ab, Licht und Möblierung wurden sorgfältig geplant.

Der große Besprechungsraum erhielt durch die Bodengestaltung, die dezente Farbgebung der Wände und die farbigen Akustikpaneele, die wie abstrakte Wandbilder wirken, ein modernes Erscheinungsbild.

Immer in Bewegung

Für die Diakoniestationen Kassel wurde mittlerweile für mehrere Standorte eine Beschilderung entworfen, realisiert, und zum Teil bereits wieder neuen Anforderungen angepasst.